Vorlesung „Wissen und seine Ressourcen: Historische Reziprozitäten“

Die Evidenz des Bildes und das Wissen der Schrift

Datum
14:00 - 15:30 Uhr
Ort
Online
Veranstaltet von
Anke te Heesen (HU Berlin), Friedrich Steinle (TU Berlin), Viktoria Tkaczyk (HU Berlin), Heike Weber (TU Berlin)
Vortragende Person(en)
Peter Geimer (FU Berlin)

Zu den Ressourcen des Wissens gehören maßgeblich auch Bilder und Visualisierungen. Diese vermitteln nicht einfach bereits erworbenes, gesichertes Wissen, sondern sind oftmals schon an der Formierung wissenschaftlicher Erkenntnisse – oder auch an deren Scheitern – beteiligt. Bilder machen sichtbar, was ohne sie nicht zu veranschaulichen wäre. Zugleich jedoch ist kein Bild aus sich selbst heraus evident: es bedarf der Vermittlung durch Sprache und Rhetorik, aber auch zusätzlicher Techniken, Verfahren und sozialer Prozesse der Plausibilisierung. Während iconic turn und linguistic turn lange Zeit gegeneinander ausgespielt wurden, erscheint es heute angemessen, Bild und Text wieder stärker in ihrer wechselseitigen Beziehung in den Blick zu nehmen. Am Beispiel konkreter Fallstudien aus der Geschichte wissenschaftlicher Visualisierungen seit dem 19. Jahrhundert geht die Vorlesung diesen Formen der Vermittlung nach.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsserie finden Sie hier