„Wider den Methodenzwang?“ Computergestützte Kulturanalysen in den Digital Humanities

Humboldt-Universität zu Berlin

Organisatorisches

Kurstyp
SE
Semester
SoSe 2021
Standort
Online
SWS
2
Start
Rhythmus
wöchentlich
Tag
Do
Zeit
10-12
E-Mail
kleymann@zfl-berlin.org

Details

Die Digital Humanities werden nicht nur mit den practice turn in Verbindung gebracht. Vielmehr scheint auch die Vorstellung von den Digital Humanities als erweiterter digitaler Werkzeugkasten etabliert zu sein. Doch was wird unter einer digitalen Methodologie in den Digital Humanities verstanden? Und was bedeutet es eigentlich, kulturelle Artefakte mit digitalen Tools zu analysieren? Das Seminar bietet eine Einführung in das Feld der Digital Humanities, das über die Frage nach computergestützten Methoden exploriert wird. Neben einer theoretischen Auseinandersetzung mit dem Begriff der „Methode“ werden auch digitale Objekte und Formate diskutiert. In Hands-On Phasen werden unter Bearbeitung einer spezifischen Forschungsfrage DH-Tools erprobt. Für den Kurs werden keine Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Es werden deutsche und englische Texte gelesen. 

Literature

Zur Einführung: Jannidis, Fotis/Kohle, Hubertus/Rehbein, Malte: Digital Humanities. Eine Einführung, Stuttgart 2017 (als E-Book in der UB verfügbar).